medizinische pigmentierung
Medizinische Brustwarzenrekonstruktion
August 30, 2017
schöne junge haut
Hautbildverschönerung mit Langzeitwirkung
Januar 16, 2018
Show all

Brustwarzenneubildung nach Brustkrebs

Vorhofpigmentierung

Heute möchte ich gern einen kleinen Bericht zum Thema Brustkrebs, Brustamputation, Brustaufbau und die Vollendung schreiben. Während meiner Arbeit an der Uniklinik in Frankfurt hatte ich immer wieder Kontakt zu Krebspatienten. Im Bereich der Brustkrebsforschung habe ich selbst Erfahrung und habe mich intensiv damit beschäftigt. Heute rekonstruiere ich Brustwarzen und Vorhöfe von erkrankten Frauen.

Dabei ist mein Ziel, die Mamillen so natürlich wie möglich zu pigmentieren. Eine Brust ohne Brustwarze ist keine Brust. Betroffene fühlen sich ohne diese nackt und unvollkommen. Sie trauen sich nicht in die Sauna, das Schwimmbad usw. Nach der Pigmentierung erlangen die Frauen zu alten Selbstbewußtsein und die Lebensqualität und –freude kehrt zurück. Auch in meinem Bekanntenkreis sind immer mehr Frauen von Brustkrebs betroffen. Durch meine Patientinnen und Bekannten erfahre ich viel über deren Sorgen und Probleme. Es ist nicht einfach gute Ärzte zu finden, bei denen man sich umsorgt und gut aufgehoben fühlt. Meist ist man nur eine Nummer, bekommt die Befunde nicht wirklich erklärt und weiß nicht warum und wie welche Therapie gemacht wird. Plötzlich muss amputiert werden. Innerhalb kürzester Zeit steht der Termin fest und weg sind die Brüste. Ohne vorher nachdenken zu können oder vielleicht Alternativen zu diskutieren. Hat man dies, die Chemotherapie und Bestrahlung überstanden, folgt schon die nächste Hürde. Die Brüste müssen nachgebildet werden. Durch Implantate oder verschiedene Plastiken aus körpereigenen Gewebe. Ich sehe immer wieder so schlechte Ergebnisse. Patientinnen mussten mehrfach operiert werden. Eines ist immer gleich: Sie wissen nicht wo und wer gut operiert. Sie vertrauen Empfehlungen der Kliniken und erhalten keine richtige Aufklärung.

Doch es gibt auch sehr sehr gute Plastiken. Von diesen Ärzten gebe ich immer wieder gern die Kontaktdaten weiter. Hat man den ganzen Prozess der Operation und die vollkommene Wundheilung hinter sich, bleibt das Gefühl noch immer keine weibliche Brust zu besitzen. Einige Kliniken pigmentieren selbst und begleiten ihre Patientinnen bis zur Vollkommenheit der Brust. Andere Ärzte arbeiten mit Pigmentisten zusammen und schicken ihre betroffenen Frauen dahin. Doch in den meisten Fällen wird man seinem Schicksal einfach selbst überlassen. Man weiß nicht, welche Methoden es zur Brustwarzenrekonstruktion gibt. Wer bietet so etwas an? Wie sind die Ergebnisse? Bezahlt das die Krankenkasse? Wer ist ein guter Pigmentierer? Es ergeben sich eine Vielzahl an Fragen.

Immer wieder erzählen mir die betroffenen Frauen, wie schwierig es ist jemanden zu finden. Sie haben zum Teil sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Es gab weder ein gutes und aufklärendes Beratungsgespräch, noch die Hilfe die Kosten von der Krankenkasse erstattet zu bekommen. Von den schlechten Ergebnissen einer Pigmentierung mal abgesehen. Mir ist es sehr wichtig, sich vor der ersten Behandlung erst einmal kennenzulernen. Zudem können in einem vorausgehenden Beratungsgespräch alle Fragen geklärt werden. Das Thema Krankenkasse wird ebenfalls im Vorfeld besprochen. Ich schreibe für alle meine Patientinnen einen Kostenübernahmeantrag und einen Kostenvoranschlag. Beides schicke ich zur zuständigen Krankenkasse. Spätestens nach zwei Wochen erhalten die Frauen eine positive Rückmeldung. In vereinzelten Fällen kam auch mal eine Absage. Durch einen eingelegten Widerspruch, wurden die Kosten dann doch anteilig übernommen. Die Pigmentierung an sich, dauert ca. ein bis zwei Stunden. Je nach Gewebe und Ausprägung der Narben variiert die Dauer und Anzahl der Sitzungen. Doch schon nach der ersten Behandlung zaubert der Blick in den Spiegel den Frauen ein Lächeln ins Gesicht. Dieser Moment ist für mich unbeschreiblich. Ich freue mich sehr darüber, dass ein positives Lebensgefühl, die Lebensqualität und vor allem das Selbstwertgefühl zu den Frauen zurückgekehrt ist.

Habt Ihr Fragen zu diesem Thema, meldet Euch! Ich helfe Euch gern.

Eure Denise

 

1 Comment

  1. It¦s really a great and helpful piece of information. I am satisfied that you just shared this helpful info with us. Please keep us informed like this. Thank you for sharing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.